in Erinnerung
 

Leider haben wir bei unserer Arbeit oft mit kranken und/oder verletzten Tieren zu tun. Zu oft leider auch mit toten oder sterbenskranken :-(

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Tiere vorstellen, die es leider nicht geschafft haben. Wir kamen entweder zu spät oder konnten ihnen nicht mehr helfen :-(

 

Riana

Sarina

Jamie

kam bei uns, gemeinsam mit 3 Schwestern auf die Welt. Die Mutterkatze stammte von einem Bauernhof in Lichtenberg.

Jamie war mit etwa 4 1/2 Monaten plötzlich sehr zurückhaltend und mäkelte am Fressen herum. Er hatte auch sehr blasse Schleimhäute und Fieber.

Leider schlug keiner der Therapieversuche an und so schlief Jamie am 6.11.2008 für immer in den armen der Pflegemami ein.

Diagnose: FIP u. Leukose ev. in Zusammenhang mit Hämobartonellen

Simba

wurde mit etwa 10 Wochen auf einem Bauernhof in Steyr eingefangen. Er war quasi blind.

Simba wurde kurz nach seiner Operation krank, schwer krank. Eine zeitlang wussten wir nicht was genau er hat, da er trotz der schlimmen Befunde quietschfidel war.

Am 14.11.07, nicht ganz 4 Wochen nach den ersten Anzeichen ist Simba über die Regenbogenbrücke gegangen. Diagnose: FIP

Simba´s ganze Geschichte

Keanu

stammte aus sehr schlechter Haltung aus Hellmonsödt. Im März haben wir ihn dort herausgeholt.

Er war dann bei Karin (Pflegestelle) untergebracht.

Am 27.08.2007 erkrankte Keanu schwer und musste leider eingeschläfert werden. Diagnose: FIP

Keanu´s ganze Geschichte

Ozelot

stammte aus Wilhering, sollte eigentlich vermittelt werden. Alexandra hat Schnupfen und Augenentzündung behandelt.

Leider kam uns ein Auto zuvor :-(

Klein-Ozelot starb am 22.08.07 durch einen rücksichtslosen Raser, der von den Nachbarn beobachtet wurde. Er blieb noch nicht einmal stehen und das obwohl er das kleine Kätzchen gesehen haben MUSS.
Leider konnte sich niemand das Kennzeichen merken.

Fundkater

Petra hat am 13.07.2007 durch Zufall einen schwer verletzten Kater, ganz in der Nähe eines Bauernhofs in Steyr entdeckt. Zuerst dachte sie, dass er bereits tot sei, als er auf einmal den Kopf hob und fürchterlich schrie.

Er konnte die Hinterbeine nicht richtig bewegen, war schon völlig ausgetrocknet und hat wie am Spieß geschrien Natürlich hat sie ihn gleich geschnappt, ist zu dem Bauern rein.. da standen dann ein paar Tierärzte in grünen "Schutzanzügen" haben wohl grad seinen Hof kontrolliert. Jedenfalls war keiner der TÄ bereit zu helfen :-( Sie sollte zu einem anderen TA fahren. Dem Bauern wars sowieso wurscht...

Sie ist dann zu ihrer TÄ gefahren, die schätzte den Kater auf ca. 2 Jahre, er ist nicht kastriert gewesen.

Jedenfalls handelte es sich um einen total lieben, verschmusten Kater. Er blieb bei der TÄ und es sah eigentlich gut für ihn aus, dass er sich wieder erholen würde (fraß wie ein Scheunendrescher und konnte zumindest teilweise halbwegs normal gehen). Leider versagten am 14.07.07 die Organe aufgrund der starken Austrocknung :-(

Boixal

stammte aus Garsten, leider gelang es uns lange nicht ihn einzufangen und zu kastrieren.
Im Juni 07 dann die Nachricht -> es wurde eine Katze gesichtet, die das Hinterteil nachschleift.
Wir fuhren hin, fingen den Kater ein, anfangs sah es gut aus, dass Boixal wieder laufen würde können.
Es gab dann jedoch Komplikationen und den Befund vom Tierarzt, dass Boixal wohl nie wieder richtig laufen würde können, daher haben wir uns schwerzen Herzens dazu entschlossen ihn am 07.07.2007 zu erlösen.
Boixal´s ganze Geschichte

verwilderte Katze


Katze aus Wilhering, kastriert am 13.04.07.

sie wurde leider am 01.07.07 von einem Auto überfahren. Alexandra hat sie im Straßengraben gefunden :-(

Bisa - Belay - Baha
Die 3 Babies stammten aus dem Wurf von Saphira. Sie wurden am 21.04.07 geboren. Leider hatten sie eine bakterielle Entzündung, welche zu spät erkannt wurde.
Bisa (bedeutet: sehr geliebt) - schwarz-weißes Mäderl, gest. 22.04.07
Baha (bedeutet: brilliant) - schwarzer Bub, gest. 23.04.07
Belay (bedeutet: großartig) - schwarz-weißer Bub (kam per Kaiserschnitt auf die Welt), gest. 29.04.07
Bisa Baha Belay

verwilderte Katze

stammte aus Garsten, wurde von uns am 31.12.06 tot aufgefunden. Leider konnten wir nicht feststellen, ob es eine der bereits kastrierten Katzen war.

Todesursache unbekannt

Katzenmäderl

stammte aus Garsten, wurde von uns am 17.11.06 tot aufgefunden. Sie war gerade 2 Wochen alt

Todesursache unbekannt

 
Diese Seite ist Teil von www.streunerkatzen.org