Futterstellen
 

Leider gibt es sehr viele mehr oder weniger große verwilderte Katzenpopulationen. Wir versuchen so gut als möglich diese Populationen in Schach zu halten bzw. das Vergrößern dieser Populationen mittels Kastrationen zu verhindern.

Einige der Katzen können jedoch nicht wieder an ihre angestammten Plätze zurück, weil sie entweder unerwünscht oder dort in Gefahr sind.

Daher suchen wir dringend Bauernhöfe, Reitställe, Schrebergärtenbesitzer, Privatpersonen mit Haus und Garten, etc.., die mind. 2 scheue Katzen aufnehmen können.

Die Katzen bräuchten nur:

 
1 x täglich gefüttert werden
 
einen trockenen Unterschlupf (entweder eine Scheune, Kellerraum, Gartenhäuschen, etc...)
 
Die Katzen werden kastriert, augenscheinlich gesund und kostenlos bzw. gegen eine kleine Spende abgegeben.

Die Katzen werden gebracht. Für die ersten Wochen empfiehlt es sich, wenn diese Katzen in einem geschlossenen Raum (Gartenhütte, Garage, Keller, etc..) untergebracht werden um sich an die neue Umgebung und die neue Futterstelle zu gewöhnen.

Wenn Sie interessiert sind, dann wenden Sie sich bitte an Sabine Auer, 0699 / 11 91 01 54
 
Hier gehts zur Bauernhofaktion
 
Diese Seite ist Teil von www.streunerkatzen.org