Kalinda

 

In einem Forum wurden wir auf Kalinda aufmerksam. Ihre Vorbesitzerin fragte um Hilfe, da die Katze am 22.9 insgesamt 4 Babies geboren hatte und sich nicht richtig um sie kümmern wollte. Kurz darauf kam heraus, dass die Katze bereits im Juli einen Wurf hatte, angeblich zu früh geboren. Ein Baby kam bereits tot auf die Welt, das andere starb kurz darauf. Man hätte üersehen, dass die Katze kurze Zeit darauf wieder trächtig wurde. Die 4 Babies starben am nächsten Tag. Nach einigem hin und her stand dann fest, dass Kalinda dort sowieso weg sollte, da nicht genug Zeit und Platz vorhanden wäre.

Am 26.09.07 wurde Kalinda entwurmt
Am 08.10.07 wurde sie kastriert und gechipt
Am 18.10.07 hat Kalinda die 1. Impfung erhalten
Am 13.11.07 wurde Kalinda das 2. mal geimpft

 

05.01.2007
Kalinda ist heute in ihr neues zu Hause gezogen. Vorerst wird sie dort alleine sein, wir werden aber nach einem passenden Kumpel für sie suchen, der dann auch bald einziehen wird ;-)

 

04.01.2007
Kalinda wird voraussichtlich morgen auf ihren neuen Platz ziehen. Vorerst zwar alleine, sobald aber ein passender Katzenkumpel gefunden ist, soll diese/r ebenfalls noch einziehen.
Kalinda hat bei uns gezeigt, dass sie sich grundsätzlich mit anderen Katzen versteht, es aber zeigt, wenn ihr die anderen zu sehr auf die Pelle rücken.

 

20.11.2007
Kalinda ist mittlerweile zu Saphira, Boma, Bashiri und Roxy gezogen. Da sie in ihrem bisherigen Leben kaum Kontakt zu anderen Katzen hatten, hoffen wir, dass sie durch die 4 sehr sozialen Katzen vieles nachholen kann, was Katzensprache betrifft.

 

08.10.2007
Kalinda hat die Kastration heute gut überstanden. Die Gebärmutter war wie bereits vermutet verändert sprich entzündet. Somit wurden nicht nur die Eierstöcke sondern auch die Gebärmutter entfernt.
Nicht auszudenken, was es für Kalinda geheissen hätte, wenn die Kastration noch länger hinausgezögert worden wäre. Die Entzündung an der Gebärmutter war auch sicher der Grund dafür, dass sie sich nicht um ihre Babies gekümmert hat. Sofern Kalinda noch nicht vermittelt wurde, werden in 10 Tagen die Fäden gezogen und sie wird auch geimpft.

 

04.10.2007
Heute wurde der Kastrationstermin für Kalinda ausgemacht. Nächsten Montag ist es soweit. Anbei ein paar neue Fotos von ihr.

 

26.09.2007
Wir holten also das Katzenmäderl bei der Vorbesitzerin ab. Die hübsche Maus wurde von uns "Kalinda" getauft. Sie wurde natürlich sofort einem Tierarzt vorgestellt, wo auch gleich ein Bauchröntgen gemacht wurde um sicherzugehen, dass nicht doch noch ein Baby in ihrem Bauch war. Das röntgen war relativ unauffällig, wobei sich zeigte, dass wir wohl baldmöglichst kastrieren sollten. Durch die beiden Würfe wird Kalinda allerdings erst noch ein bisschen von uns gepäppelt. Sie ist unheimlich liebesbedürftig und schmusig.
Kalinda ist, soweit wir heute erfahren haben gerade mal 9 - max. 12 Monate alt.

 

25.09.2007
Leider wurden die Ratschläge von uns und anderen Forenusern nicht befolgt, so wurde heute verkündet, dass alle Babies gestorben seien :-(
Es folgten hitzige Diskussionen und im Endeffekt wurde entschieden, dass die Katze nicht mehr erwünscht war, da ohnehin keine Zeit und nicht genug Platz vorhanden wären.
Der Verein Cats & Dogs bot seine Hilfe bei der Vermittlung an, es wäre aber von Wien aus zu weit zu fahren gewesen, da wir näher dran waren, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen, dass Katzenmäderl abzuholen.

 

24.09.2007
In einem Forum wurden wir auf die Katze aufmerksam. Ihre Vorbesitzerin fragte um Hilfe, da die Katze am 22.9 insgesamt 4 Babies geboren hatte und sich nicht richtig um sie kümmern wollte. Kurz darauf kam heraus, dass die Katze bereits im Juli einen Wurf hatte, angeblich zu früh geboren. Ein Baby kam bereits tot auf die Welt, das andere starb kurz darauf. Man hätte üersehen, dass die Katze kurze Zeit darauf wieder trächtig wurde.

 
Diese Seite ist Teil von www.streunerkatzen.org