Roxy

 

Roxy ist ein entzückendes Katzenmädchen. Sie stammt von der Streunerpopulation in Garsten.
Leider hatte sie einen Unfall, weswegen ihr linkes Pfoterl in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Verletzung ist aber abgeheilt. Die kleine Roxy wurde am 31.12.06 eingefangen und war zu dem Zeitpunkt bereits mind. 6 Monate alt. Roxy brauchte etwa 2 Monate bis sie sich streicheln liess. Wir gingen bei ihr besonders behutsam vor, da sie leider schlechte Erfahrungen mit Händen gemacht hatte (eine Dame hat sie mal mit der Hand eingefangen und Roxy hat dabei Todesängste durchgestanden :-( )

 
Am 31.12.2006 wurde Roxy entfloht und entwurmt
Am 05.03.2007 wurde Roxy kastriert
Am 18.10.2007 wurde Roxy entwurmt und gechipt
Am 30.10.2007 wurde Roxy das 1. mal geimpft
 

20.11.2007:

   
 

04.10.2007:

 

19.09.2007:

   
 

15.09.2007:

 
 

14.09.2007:

 
 

08.09.2007:
Roxy geniesst nun schon seit ein paar Tagen die Streicheleinheiten, auch wenn sie gerade nicht frisst :-) Besonders gut versteht sie sich mit Saphira, die beiden kuscheln sich oft zusammen und putzen sich gegenseitig.

 

03.09.2007:

 
 

01.09.2007:
Roxy beim Kuscheln mit Saphira, Boma und Bashiri :-) Roxy´s Hintern muss ja sehr bequem sein *lach*

   
 

23.08.2007:
Roxy lässt sich seit heute beim Fressen streicheln!!! :-) Und zwar auch richtig intensiv, auch vorne am Kinn und an den Wangen, den ganzen Rücken, Hintern etc..

 

22.08.2007:
Roxy wird immer entspannter, liegt auf dem Rücken und kommt heran, wenn sie merkt, dass es etwas zu Fressen gibt. Sie spielt mit den Kleinen durchs Gitter durch. Anbei ein paar neue Fotos von ihr:

 
 

27.06.2007:
War heute wieder bei Roxy. Sie hat natürlich wieder ganz selbstverständlich von der Hand gefressen, nur dieses Mal hab ich ein Video davon gemacht ;-) und auch Fotos von Roxy, die ja in der Zwischenzeit doch ein ganz schönes Stück gewachsen ist.

Video 27 (4,27 MB)
Roxy holt sich Futter von der Hand und ist ganz entspannt dabei ;-)
 

25.06.2007:
Ich war heute von 18 - 21 Uhr bei Roxy.
Ich hab mich zu Roxy reingesetzt und ein bissl mit Papierkugerln an der Schnur gespielt.
Es hat nicht lange gedauert, da konnte ich sie aus der Reserve locken Sie ist dann schon relativ mutig heraussen herum, sogar armlänge nah an mich ran gekommen.
Ich hab dann ein bissl Futter geholt und als ich ihr etwas davon in meiner Hand angeboten habe, hat sie die Geste sofort wiedererkannt und ist gleich auf die Hand zu. Hat zuerst noch etwas argwöhnisch geschnuppert und dann hat sies gefressen :-)
S sie hat dann noch meine Finger abgeschleckt und noch einige Stückerl aus der Hand gefressen. Zwischendurch ist sie immer wieder in roxy-typischer Art kurz aus dem Blickfeld verschwunden. Hat sich kurz zurückgezogen und ist dann gleich wieder hervorgekommen.

 

24.06.2007:
Roxy scheint endlich wieder aufzutauen. Die letzten Tage verbrachte sie in einer Schachtel und hat sich, zumindest wenn jemand im Raum war, nicht hervorgetraut.
Eines wissen wir aber: Roxy hat nicht einmal ansatzweise Durchfall (wie von Frau P. behauptet wurde)
Heute hat sie sich das erste Mal in meiner Anwesenheit hervorgetraut, hat durchs Gitter mit einem Papierkugerl gespielt

 

Video 25 (6,26 MB)
Roxy frisst und kommt dann zu Saphira ans Gitter


 

Video 26 (5,21 MB)
Roxy spielt durchs Gitter mit den anderen mit


 
 

21.06.2007:
Roxy ist seit letzter Nacht nun endlich wieder bei uns. Die nähere Umstände warum und weshalb und wie sie wieder zurückkam, wird demnächst hier stehen.

Fest steht: wir müssen mit Roxy wieder ganz von vorne anfangen mit Vertrauen aufbauen, etc.. :-(

 

05.06.2007:
Roxy ist nun wieder zur Vermittlung frei. Sie befindet sich derzeit noch auf dem Platz, wird aber sobald sich ein Pflege- oder Fixplatz gefunden hat ausziehen.

 

01.05.2007:
Sabine hat Roxy heute in ihrem neuen zu Hause besucht. Sie ist leider noch sehr schüchtern und hat sich nicht wirklich hervorgetraut. Ansonsten geht es ihr gut und sie versteht sich blendend mit den anderen Katzen.

 

11.03.2007:
Roxy ist heute nach Wien zu Renate P. gezogen. Dort wurde sie ganz freundlich von den 3 vorhandenen Katzendamen und dem Kater des Hauses aufgenommen.
Roxy hat sich zwar anfangs versteckt, hat dann aber schon nach kurzer Zeit angefangen die Wohnung zu erkunden.

 

08.03.2007:
Roxy ist vermittelt!! Sie zieht am 11.03.2007 nach Wien und wird 4 "Geschwister" bekommen :-)

 

05.03.2007:
Roxy wurde heute kastriert und hat die Kastration SEHR gut überstanden, es gab weder Komplaktionen noch irgendwelche Auffälligkeiten. Jetzt darf sie sich erstmal erholen, daher gibts heute keine Fotos. Sie war doch noch sehr benommen, als wir sie vom Tierarzt abgeholt haben.

 

24.02.2007:
Roxy geniesst die Streicheleinheiten schon und kommentiert sie mit schnurren und "auf dem Stand treteln"

 

Video 24 (2,42 MB)
Roxy schnurrt und tretelt beim streicheln


   
 

22.02.2007:
Der Kastrationstermin für Roxy steht fest: Am 5. März 07 um 8 Uhr wird sie zum Tierarzt gebracht. Sofern es keine gesundheitlichen Gründe gibt, die gegen eine Kastration sprechen.

 

18.02.2007:
Roxy lässt sich seit heute beim Fressen streicheln!!! :-) und auch sonst benimmt sie sich immer mehr wie ein "normales" Katzenkind. Sie spielt ausgelassen und Angst oder gar Panik hat sie nur noch ganz selten. Sie ist noch etwas unsicher im Bezug auf das Gesicht. Direkt anschauen flösst ihr noch etwas Angst ein. Aber es wird schon besser ;-)

Video 20 (2,42 MB)
Roxy lässt sich streicheln :-)
Video 21 (1,47 MB)
spielen!!! ;-)
Video 22 (497 kb)
spielen!!! ;-)

 

Video 23 (4,49 MB)
auf den Schoß hüpfen ;-)


 
 

11.02.2007:
Roxy blüht mehr und mehr auf, wird von Tag zu Tag frecher. Wer gedacht hat, das geht nicht mehr.. oh doch das geht :-)
Sie versucht immer öfter mit Scarlett Kontakt aufzunehmen, was ihr zum Teil auch gut gelingt.

Video 17 (3,60 MB)
wälzen und wohlfühlen
Video 18 (3,84 MB)
spielen!!! ;-)
Video 19 (497 kb)
spielen mit dem Ball, der ihr wohl doch nicht ganz so geheuer war *g*
Roxy & Scarlett (4,49 MB)
Video mit Roxy und Scarlett, da sieht man schön wie Roxy quasi mit Scarlett "mitgeniesst" ;-)
 
 

09.02.2007:
Heute hab ich Birgit zu Roxy mitgenommen. Roxy hat sich nach kurzer Zeit sogar getraut ihr aus der Hand zu fressen und ist später dann auch auf ihr herumgekrabbelt, obwohl sie natürlich schon immer wieder zu mir gekommen ist, ganz einach weil ich ihr doch vertrauter bin.
Roxy hat bzgl. zutraulich-werden wieder große Fortschritte gemacht. Wenn man Scarlett in ihrer Anwesenheit streichelt, steht Roxy am Stand, tretelt, streckt den Schwanz und ihren Rücken in die Höhe und geniesst quasi mit *grins*
Gestern konnte ich sie sogar ganz kurz am Schwanz und am Schwanzansatz streicheln, sie hat es kurz genossen, bis sie gesehen hat, dass es meine Hand ist. Da war sie dann ganz schnell weg. Aber es wird schon :-)

Video 15 (1,34 MB)
zuerst traut sie sich nur kurz und ganz schnell etwas von Birgit nehmen
Video 16 (2,06 MB)
und hier krabbelt sie schon auf Birgit herum ;-)
 

28.01.2007:
Neue Fotos und Videos von Roxy:

Video 14 (4,54 MB)
Roxy krabbelt auf den Füßen herum ;-)
 

21.01.2007:
Roxy wird frecher und frecher.
Am Mittwoch war ich ja das letzte mal bei ihr, da hat sie sich schon auf den Kratzbaum raugetraut und gespielt, leider hatte ich die Digicam nicht bei der Hand, aber sie hat so entzückend ausgesehen, als sie dem baumelnden Papierkugerl hinterher gesehen hat.
Da hat sie echt zum Anbeissen ausgesehen.

Heute sind wir wieder einen Schritt weitergegangen. Sie hat sich ja bisher beim spielen öfter mal auf die Seite gelegt aber nie für lange, sondern ist dann gleich wieder in aufrechte Position gegangen.
Heute hat sie es hingegen richtig genossen sich zu wälzen und ihr Kopferl an etwas zu reiben und dabei das Papierkugerl zu fixieren.

Ich hab dann wieder mal ein bisschen Wurst geholt und dann gabs Premiere!!!
Roxy ist auf meinen Füssen herumgekrabbelt und hat die Wurststücke aufgesammelt

Anschliessend hat sie dann noch über meine Füsse hinweg mit dem Papierkugerl gespielt, leider war dann der Akku der Digicam schon aus.

Ich hab übrigens heute das erste mal versucht sie beim Fressen zu berühren. Hab dafür aber leider nur ein spucken geerntet, sie ist zwar dann kurz "geflüchtet" aber nicht weit und ist dann gleich wieder gekommen zur leckeren Wurst
aber lange kanns wohl nicht mehr dauern bis sie sich streicheln lässt, so frech wie die kleine Maus schon ist.

Video 9 (4,62 MB)
Roxy liegt entspannt auf der Seite und spielt mit dem Papierkugerl
Video 10 (4,55 MB)
Papierkugerl aus der Luft fangen ;-)
Video 11 (4,93 MB)
Roxy krabbelt in Seelenruhe auf meinem Schoß herum und sammelt Wurststückchen ein
Video 12 (5,01 MB)
nochmal auf dem Schoß herumkrabbeln und ganz frech die Hand mit der leckeren Wurst mit den Pfoterl zu sich holen
Video 13 (5,00 MB)
Hier werden die Wurststückerl schon ganz frech aus dem Schüsserl gestohlen
 

17.01.2007:
Komme mal wieder von Roxy, langsam wird sie immer frecher und mutiger.

Sie spielt schon sehr ausgelassen, kommt eigentlich relativ rasch hervor und beim Fressen kommt sie schon sehr nah dran. Natürlich immer mit Blick auf meine Hand.
Roxy ist ja immer noch sehr misstrauisch was Hände betrifft, umso mehr freut es mich, dass Roxy heute das erste mal aus meiner Hand gefressen hat und mir sogar die Finger abgeschleckt hat. Anfangs hat sie sich nur hinbratzeln getraut, hat dann das Futterstückerl genommen und ist weg...
Langsam aber sicher ist sie immer mutiger geworden und hat gemerkt, dass nichts schlimmes passiert und ist immer länger an der Hand geblieben und wurde auch immer ruhiger beim aufnehmen der Lecklis (diesmal wars Katzenwurst )
Und zum Schluß hat sie mir sogar die Finger abgeschleckt.

Video 4 (4,77 MB)
Hier spielt sie schon mit Schnur und Papierkugerl dran

Video 5 (5,01 MB)
nochmal Spiel mit Papierkugerl

 

Video 6 (685 kb)
Hier stibitzt sie sich vorsichtig etwas Futter aus der Hand

 

Video 7 (1,7 MB)
nochmaliges Futterstehlen aus der Hand, hier bleibt sie aber schon länger

 

Video 8 (4,56 MB)
Hier kann ich die Hand schon bewegen, sie frisst relativ entspann und schleckt mir abschliessend auch noch die Finger ab ;-)

 

 

14.01.2007:
War wieder bei Roxy, die nun immer mutiger wird. Sie ist heute relativ schnell herausgekommen und hat schon richtig frech die Wurststückchen gefangen und gefressen. Sie hat sich ein paar mal sogar ganz nah an mich rangetraut. Nachdem sie richtiggehend entspannt war, hab ich versucht sie ein bisschen mit Schnur etc.. zu animieren und tatsächlich *g* Zuerst hat sie nur ganz neugierig geguckt und dann hat sie gaaaaaaaaanz langsam angefangen und natürlich schön vorsichtig nach der Schnur bzw. Strohhalm zu bratzeln.
Später dann, hab ich leider nicht mehr gefilmt, hat sie schon ganz ausgelassen einer kleinen Papierkugel an einem Faden nachgestellt und aufgelauert 2 mal hat sie sich sogar ganz entspannt auf die Seite gelegt, hat sich dann aber wieder erinnert, dass sie ja "scheu" ist und ist sofort wieder in aufrechte Position gegangen *g* Ich bin mir sicher, dass sie in spätestens 1 - 2 Wochen komplett zutraulich ist und man sie dann auch streicheln kann. Streicheln könnte man sie zwar vermutlich jetzt schon, aber ich möchte, dass sie von selber kommt, da sie vor ca. 3 Monaten von einer Dame mit der Hand gefangen wurde und da richtiggehend TODESÄNGSTE hatte, daher möchte ich sie so behutsam wie nur irgendwie möglich zutraulich bekommen und sie soll dazu alle Zeit der Welt bekommen.

PS: sie ist auch schon ein ganzes Stück gewachsen, wenn man die Videos vom 30.12 und von heute vergleicht.

Video 2 (3,22 MB)
Roxy beim Wurststückchen fangen und einsammeln

 

Video 3 (4,52 MB)
Roxy spielt vorsichtig und zaghaft mit einem Strohhalm

 

   
 

7.01.2007:
Ich war heute von 12 - 20 Uhr bei Roxy (mit Pausen, damit die Kleine Gelegenheit hatte in Ruhe das Katzenklo zu benützen)
Das erste mal war ich von 12 - 14 Uhr bei ihr. Anfangs hat sie sich kaum bewegt, nur geguckt.. knapp bevor ich dann gegangen bin, hat sie sich schon getraut sich zu strecken.
Um ca. 14:30 bin ich wieder zu ihr rein, da hat sie grad ein bisschen was gefressen und obwohl ich extra NICHT leise war, hat sie mich nicht gehört und ich hab sie dabei überrascht. Sie ist dann ganz schnell in eines der Verstecke geflitzt und hat ganz genau geguckt was ich mache.
Ich hab ihr dann so nah wie möglich ein kleines Hauferl mit Wurststücken gemacht und hab mich dann so hingesetzt, dass sie mich nicht sehen kann.
Nach ca. 30 Minuten hörte ich dann ein verräterischen schmatzen aber die Stückchen die so lagen, dass ich hingesehen hab, hat sie sich nicht getraut zu nehmen. Dafür hat sie endlich auf mein Blinzeln reagiert und hat zurückgeblinzelt und ist dann richtig weggedöst.
Um 15:30 hab ich dann nochmal das Zimmer verlassen und hab dann durchs Fenster beobachtet, dass sie kurz danach brav aufs Kisterl gegangen ist.
Hab ihr dann etwa eine Stunde Ruhe gegönnt und mich dann abermals mit Wurststücken und einem Buch bewaffnet
Hab ihr wieder ein kleine Wursthaufi gemacht und ihr dann ein paar kleine Brocken möglichst nah zu ihr geworfen.
Wieder ein schmatzen *g* sie hat dann schnell gecheckt, wenn ich was werfe udn hat relativ rasch gefressen. Hab mich dann so hingesetzt, dass sie mich gesehen hat und hab ihr wieder ein paar Brocken möglichst nah hingeworfen.
Anfangs hat sie mich nur misstrauisch angesehen, aber dann hat sie doch tatsächlich was gefressen. Je länger ich bei ihr war, umso mutiger wurde sie. Sie hat dann sogar angefangen die ihr zugeworfenen Brockerl mit der Pfote abzufangen.
Inzwischen war es 18:30, bin dann mal Kaffee trinken gegangen und als ich dann wiederkam, dauerte es nicht lange und sie fraß, das was ich ihr hingeworfen hab. Sie wurde dann mutiger und hat sich dann mal aus ihrem Versteck gewagt und hat sogar angefangen neben mir im Zimmer herumzuschleichen. Natürlich gaaaaaaaaaanz langsam.

Anbei ein paar Fotos:

 

Video 1 (4,13 MB)
Roxy wagt sich ganz vorsichtig aus ihrem Versteck, natürlich gaaaaaaanz langsam :-)

 

   
 
31.12.2006:
Die Kleine wurde eingefangen, entfloht, entwurmt und ihr Durchfall wurde behandelt. Sie wurde Roxy getauft.
 

30.12.2006:
Bei einem zufälligen Besuch der Garstner Katzenpopulation fällt uns ein kleines Katzerl auf, welches immer sehr frech ist und immer als erstes bei den Fütterungen auftaucht. Doch dieses Mal war irgendetwas anders als ihr und bald bermerkten wir es. Sie humpelte, beim genaueren Hinsehen, entdeckten wir, dass ihr auf dem linken Pfoterl die Zehen fehlen.
Leider hatten wir nichts mit um sie einfangen und transportieren zu können. Zudem hat sie schlimmen Durchfall der behandelt werden muss.

Video (1,88 MB)
Hier sieht man deutlich die schöne Fellzeichnung und ihre tollen grünne Augen, aber auch die Verletzung am Fuss :-(
 
Diese Seite ist Teil von www.streunerkatzen.org