F-Wurf

Fortuna & Felicitas
 
Die Mutterkatze von unserem F-Wurf stammt aus Asten (Justizanstalt). Sie war schon in der 7ten Woche trächtig, weshalb wir auf eine Kastration verzichteten. Am 2. April sind die Babies dann zur Welt gekommen.
 

04.07.2008

Heute sind Felicitas und Fortuna zu Eva R. nach Innsbruck gezogen. Sie teilen sich ihr neues zu Hause mit 2 šlteren Katern *g*
 

21.06.2008

 

08.06.2008

 
 

04.06.2008

 
 

16.05.2008

 

10.05.2008
Die Kleinen sind auf eine andere Pflegestelle umgezogen. Hier haben sie nun mehr Platz und Möglichkeiten zum Austoben und wie man sieht, fühlen sie sich schon "sau"wohl ;-)

 

08.05.2008
Heute waren Fortuna und Felicitas das erste Mal beim Tierarzt. Fortuna wegen ihrer Schwierigkeiten beim Laufen und Felicitas, weil sie ein entzundenes Augerl hat. Das Augerl von Felicitas wird nun mit Augentropfen behandelt und ist nicht weiter schlimm. Bei Fortuna wurde eine neurologische Untersuchung durchgeführt, soweit es halt möglich war. In dem Alter sind ja noch nicht alle Reflexe da oder ganz ausgebildet. Soweit ist mit ihr alles in Ordnung. Was jedoch auf ein neurologisches Problem hindeutet ist, dass sie hin und wieder dasitzt und zittert. Weiters scheint im linken Fusserl etwas nicht ganz so zu sein wie es sein soll. Es wurde ein Röntgen gemacht und dieses wird an einen erfahrenen Radiologen geschickt, ev. kann der erkennen woran das Problem liegt. Ansonsten waren beide SEHR brav und haben den Tierarztbesuch mit einer Zwischenmahlzeit Katzenmilch im Wartezimmer recht gut überstanden. In ca. 2 - 3 Wochen wird Fortuna noch einmal untersucht.

 

29.04.2008
Mittlerweile sind die Kleinen schon fleissig unterwegs, gehen auf Spielaufforderungen ein, balgen miteinander und fressen auch schon ;-) Allerdings muss man auf seine Fingern aufpassen, weil die kleinen Gierschlunde manchmal nicht zwischen Finger und Fleischerl unterscheiden können *g* Es sind übrigens 2 Mäderl und sie wiegen etwa 400 g. Die kleine schwarz-weiße ist derzeit unter besonderer Beobachtung, da sie etwas Probleme mit den Hinterfüßen hat (sieht so aus, als ob sie immer wegrutschen würde) Die Ursache könnte eine Schädigung des Kleinhirnes sein, aber lt. Rücksprache mit 2 Tierärzten, warten wir jetzt erstmal ab. Ev. gibt sich das wieder und die kleine ist einfach in ihrer Entwicklung ein bisschen hinten und holt das schnell wieder auf.
Ansonsten lassen wir einfach einmal die Bilder für sich sprechen:

 

21.04.2008
Den Babies kann man beim Wachsen förmlich zusehen, mittlerweile fangen sie schon an herumzutapsen und sich für bewegliche Dinge zu interessieren. Allerdings schlafen sie noch SEHR viel ;-)

 

15.04.2008
Die Kleinen wachsen und gedeihen. Leider stehen die Geschlechter immer noch nicht fest, da die Mama sehr gut auf ihre Kleinen aufpasst

   
 

08.04.2008
Neue Fotos der Kleinen ;-)

 
 

04.04.2008
Erste Fotos der Kleinen ;-)

   
 

02.04.2008
Die Babies sind da! Sie sind recht fit und munter, raufen sich um die Milchbar und machen einen gesunden Eindruck. Farben: brauntiger m. weiß und schwarz-weiß

 

25.03.2008
Nach einer Untersuchung durch den Tierarzt steht fest, dass die Katze bereits in der 7ten Woche trächtig ist und nicht mehr kastriert wird. Auf dem Röntgenbild sind 2 Babies zu erkennen.

 

24.03.2008
Einfangaktion in der Justizanstalt Asten.

 
Diese Seite ist Teil von www.streunerkatzen.org